bridging the gap
Header

Markus Schacher und Rolf Gubser werden am SWISS Systems Engineering Day (SWISSED 2017) einen Vortrag zum Thema “Model-based Product Line Engineering” halten. Zudem ist KnowGravity Gold-Sposor der SWISSED 2017 und wird mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Die Konferenz wird am 4.9.2017 im Lake Side in Zürich stattfinden. Weitere Details (Preise, Tracks, Speakers, etc…) sind dem offiziellen Flyer zu entnehmen. Das Thema der diesjährigen Konferenz ist “Conquering Complex Conundrums Through Systems Engineering Education” in den folgenden Schwerpunkten:

  • Defense and Aerospace Systems
  • Safety
  • Transport
  • Medical Devices
  • Model-based Systems Engineering

Hier geht’s zur Anmeldung: SWISSED 2017 Registration

KnowEnterprise® release 2.4

March 6th, 2017 | Geposted von st in KnowEnterprise | KnowGravity | Model Driven Enterprise Engineering (MDEE) | xUML - (Comments Off on KnowEnterprise® release 2.4)

KnowGravity Inc. gibt die Version 2.4 von KnowEnterprise® frei. Die Details zu den Änderungen seit der letzten Version können der englischen Releasenote entnommen werden:

We are happy to announce release 2.4 of KnowEnterprise®. This is a maintenance release that incorporates almost 70 improvements and bug fixes compared to the 2.3 release. This release of KnowEnterprise® provides the following new features:

  • A Model Template may now be parametrized
  • Better integration across KnowEnterprise views
  • Terminology updated to SBVR 1.3
  • Many model elements have more properties
  • Simplified access to documentation
  • The KnowEnterprise® Library has been updated
  • Usability improvements
  • Various bug fixes

KnowEnterprise® 2.4 requires Artisan Studio 8.0 or higher or PTC Integrity Modeler 8.2 or higher. Existing users may download the latest version of the software from our FTP-server. If you are interested in an evaluation copy of KnowEnterprise® or need further assistance, please do not hesitate to contact us.

KnowGravity am ESE Kongress 2016

October 23rd, 2016 | Geposted von ms in KnowGravity | Requirements | Software Engineering | Testing | UML Testing Profile (UTP) - (Comments Off on KnowGravity am ESE Kongress 2016)
ESE Kongress Logo

KnowGravity Inc. ist wieder am Embedded Software Engineering Kongress (ESE-Kongress) mit einem Vortrag vertreten! Dieser wird am zweiten Tag des Kongresses, am 29. November 2016 von Markus Schacher gehalten.

Wie Modelle das Testen effizienter machenbanner_referent_2016
Modellbasiertes Testen mit dem UML Testing Profile V2 der OMG

Das verlässliche Testen komplexer Systeme ist heute nach wie vor eine kostspielige Aufgabe. Das richtige Maß von Testfällen für eine genügende Testabdeckung zu finden und diese auszuführen ist oft keine einfache Aufgabe. Werden an einem solchen System zudem Änderungen vorgenommen, so müssen bereits einmal erfüllte Tests erneut durchgeführt werden (Regressionstests). Damit dies aber funktioniert, müssen diese Tests entsprechend den Systemänderungen erst angepasst werden (Testwartung). Modelle erlauben die präzise Beschreibung von Sachverhalten bei gleichzeitig massiver Nutzung von Wiederverwendung. Aus diesem Grund verspricht der Ansatz des modellbasierten Testens (MBT) eine deutliche Effizienzsteigerung gegenüber konventionellen, informelleren Ansätzen. Mit dem UML Testing Profile V2 (UTP2) wird ein neuer Standard der Object Management Group (OMG) für modellbasiertes Testen vorgestellt, der kurz vor der Freigabe steht.

 

KnowGravity an der SWISSED 2016

July 12th, 2016 | Geposted von st in KnowEnterprise | KnowGravity | Model Driven Enterprise Engineering (MDEE) | Requirements | Risk | Software Engineering | UML Testing Profile (UTP) | xUML - (Comments Off on KnowGravity an der SWISSED 2016)
Swiss Society of Systems Engineering Day

Rolf Gubser und Markus Schacher werden an der SWISSED 2016 einen Vortrag zum Thema “Integrated Modelling for Engineering Complex Heterogeneous Systems” halten. Die Konferenz wird am 12.9.2016 im Kongresshaus Zürich stattfinden, weitere Details (preise, tracks, speakers, etc…) sind dem offiziellen flyer zu entnehmen.

Das Thema der diesjährigen Konferenz ist “Systems Engineering for competitiveness” in den folgenden Schwerpunkten:

  • Systems Engineering applied to the Medical Devices Industry
  • Defense and Aerospace Systems Engineering
  • IoT / Industry 4.0
  • Agile Systems Engineering

SISE 2016 – Software Engineering for Internet Computing

June 10th, 2016 | Geposted von st in KnowGravity | Software Engineering - (Comments Off on SISE 2016 – Software Engineering for Internet Computing)

Die Fachgruppe Software Engineering der Schweizerischen Informatik Gesellschaft (SI-SE) führt die 21. Fachtagung zum Thema “Software Engineering for Internet Computing: Designing RESTful APIs and Microservices” durch.

Abstract: Die zunehmende Vernetzung von Unternehmen (Stichwort Extended Enterprise) führt konsequenterweise zu einer zunehmenden Verknüpfung von IT-Systemen über Unternehmensgrenzen, aber auch innerhalb von Unternehmen über unterschiedliche Bereiche. Monolithische Architekturen müssen in web-basierte, fein-granulare Services – sog. Microservices – aufgebrochen werden. Grosse Trends wie Internet of Things und Digitalisierung führen zu einer Verstärkung dieser Entwicklung. Die diesjährige SI-SE Fachtagung geht dem Thema nach, wie eine Applikationsarchitektur auf Basis von Microservices zu gestalten ist und was Entwickler dabei berücksichtigen sollten.

Auf Zielen, nicht auf Sand gebaut: Wie gute Ziele zum richtigen System führen

April 30th, 2016 | Geposted von st in Business Motivation Model (BMM) | KnowGravity | Requirements - (Comments Off on Auf Zielen, nicht auf Sand gebaut: Wie gute Ziele zum richtigen System führen)

Das deutschsprachige OBJEKTspektrum publizierte einen Artikel unseres Partners Patrick Grässle über den Zusammenhang von Anforderungen und Zielen des betrachteten Systems. Anbei das Abstract:

Das Requirements Engineering (RE) fokussiert sich darauf, ein gewünschtes System mit Hilfe von Anforderungen zu beschreiben. Aber wie kann man wissen, ob man das richtige System beschrieben hat? Und woran lässt sich am Ende der Erfolg messen? Man muss die Ziele kennen, die man mit Hilfe des gewünschten Systems zu erreichen hofft. Aber Ziele sind zu mehr zu gebrauchen als nur zur Kontrolle des Erfolgs: Sie sind das Fundament, auf dem die Anforderungen stehen, und unerlässlich, um zwischen richtigen und falschen Anforderungen unterscheiden zu können. Wie das geht, soll im Folgenden gezeigt werden.

Hier der direkte Link auf den Artikel im .pdf Format und der Link auf den Artikel auf der Webseite des Objektspektrums.

UTP2-Artikel publiziert

September 28th, 2015 | Geposted von ms in KnowGravity | UML Testing Profile (UTP) - (Comments Off on UTP2-Artikel publiziert)

Am 24. September 2015 publizierte das deutschsprachige OBJEKTspektrum einen Artikel von KnowGravity Inc. und dem Fraunhofer Institut als Vorschau auf den neuen Standard “UML Testing Profile 2 (UTP2)”. Dabei handelt es sich um eine Spezifikation der Object Management Group (OMG), die zurzeit von verschiedenen europäischen und amerikanischen Organisationen ausgearbeitet wird und Modell-basiertes Testen (MBT) auf der Basis der Unified Modeling Language (UML) standardisieren soll. Der Artikel steht hier zum Download bereit.

OBJEKTspektrum

KnowGravity am ESE Kongress

September 3rd, 2015 | Geposted von st in KnowEnterprise | KnowGravity | Model Driven Enterprise Engineering (MDEE) | Risk - (Comments Off on KnowGravity am ESE Kongress)
ESE Kongress Logo

KnowGravity Inc. ist am Embedded Software Engineering Kongress (ESE-Kongress) mit einem Vortrag vertreten! Dieser wird am dritten Tag des Kongresses, am 2. Dezember 2015 von Markus Schacher gehalten.

Das Thema des Vortrags ist “modellbasierte Risikoanalyse sicherheitskritischer Systeme”, anbei das Abstract des Vortrags:

ESE Kongress 2015Seit 2010 arbeiten die Schweizerischen Bundesbahnen SBB daran, zusammen mit Siemens, Thales und weiteren Lieferanten die Kommunikation zwischen Stellwerken verschiedener Hersteller zu standardisieren. Da Stellwerke Systeme sind, an die hohe Sicherheitsanforderungen gestellt werden, sind entsprechende Risikobetrachtungen unumgänglich. Die Spezifikation dieser Standardschnittstellen erfolgte vollständig modellbasiert, wodurch es nahe lag, auch verschiedene Risikoanalysen für diese Schnittstellen modellbasiert anzugehen um so die Wiederverwendbarkeit verschiedener Teilaspekte zu fördern.

KnowGravity am SWISSED

September 2nd, 2015 | Geposted von st in KnowGravity | Model Driven Enterprise Engineering (MDEE) | Requirements | Risk | UML Testing Profile (UTP) - (Comments Off on KnowGravity am SWISSED)
Swiss Society of Systems Engineering Day

Dieses Jahr ist KnowGravity Inc. am “Swiss Society for Systems Engineering Day” (SWISSED)am 9.9.2015 mit einem eigenen Stand präsent!

Wie die Swiss Systems Engineering Society (SSSE) auf ihrer Webseite beschreibt ist der SWISSED ein jährliches Symposium der SSSE, welches auch das schweizer “Kapitel” des International Council on Systems Engineering (INCOSE) darstellt. Das ein-tägige Symposium bringt top Vorträge und Praktiker aus ganz Europa zusammen, um Wissen und Erfahrungen rund um die effiziente und erfolgreiche Planung, Entwicklung und Verwaltung von Systemen auszutauschen.

An unserem Stand können Sie sich zu diversen Themen rund um Systems Engineering und unseren weiteren Dienstleistungen informieren. Folgende Schwerpunkte haben wir für dieses Symposium vorbereitet:

  • Modellbasierte Risikoanalyse
  • Modellbasiertes Testing
  • Modellbasiertes Requirements Engineering

Hier der Link direkt zum Programm: Programm des SSSED.

KnowEnterprise® release 2.2

May 15th, 2015 | Geposted von st in KnowEnterprise | KnowGravity | Model Driven Enterprise Engineering (MDEE) | xUML - (Comments Off on KnowEnterprise® release 2.2)

KnowGravity Inc. gibt die Version 2.2 von KnowEnterprise frei. Die Details zu den Änderungen seit Version 2.1 können der englischen Releasenote entnommen werden:

We are happy to announce release 2.2 of KnowEnterprise®. This is a maintenance release that incorporates more than 70 improvements and bug fixes. Accompanied with this release of KnowEnterprise, a new release of KnowDocs™ is also provided.

This release of KnowEnterprise provides the following new features:

  • “Fact Diagrams” are now renamed to “Concept Diagrams”
  • Extended support of Offerings and Liabilities
  • Extended support for Tasks and Processes
  • Extended support for decision tables
  • Extended support for Requirements
  • Extended support for versioning of Architecture elements (Applications, Databases, etc.)
  • Extended support for Document Definitions and batch document generation
  • Extended support for Project Management
  • Generalized support for categorization of any model element type
  • The Mini EU-Rent example has been extended
  • Usability improvements
  • Various bug fixes

KnowEnterprise 2.2 requires Artisan Studio 8.0 or higher. Existing users may download the latest version of the software from our FTP-server. If you are interested in an evaluation copy of KnowEnterprise or need further assistance, please do not hesitate to contact us.